Hier ein kleines Tutorial, wie ihr euren Würfel schneller drehen könnt!
Bitte beachte, dass sich dein Würfel hierzu nicht zu schlecht drehen darf! Eventuell kannst du dir ja einen Speedcube kaufen (siehe auch Speedcubes)
Außerdem wirst du den kleinen Finger nur selten brauchen, also wenn ich von den 'restlichen Fingern' spreche, dann meine ich in den meißten Fällen alle restlichen Finger, bis auf den Kleinen!
Außerdem sollte sich jeder eine eigene Art der Fingertricks, die er am Besten kann, angewöhnen!

1.: Würfelhaltung
Um den Würfel schnell drehen zu können, muss man ihn erstmal richtig halten!
Man darf den Würfel nicht ganz festhalten sondern sollte nur ein paar Finger benutzen, damit die restlichen Finger für Bewegungen verfügbar sind. Jeder hält den Würfel etwas anders, aber im allgemeinen kann man ihn so halten (mit dem Bild vergleichen):
  • Die beiden Daumen kommen auf Position 1 und 2
  • Die Mittelfinger kommen auf Position 3 und 4
  • Die Zeigefinger sind nun für die U-Bewegungen zuständig!
    WICHTIG: Die Ringfinger dienen nicht zwingend für D-Bewegungen, mehr dazu weiter unten...
Stellen 1-4 am Würfel



2.: Bewegungen mit einem Finger
Anstatt bei U die obere Seite mit einer Hand zu drehen, kannst du nur den rechten Zeigefinger verwenden.
Probier es auch mit dem linken Zeigefinger aus (U')! Da man D nur sehr selten braucht, halte ich meine Daumen eher nicht über die gezeigten Plätze 1 und 2 sondern etwas tiefer, damit ich einen besseren Halt habe! Die Ringfinger verwende ich daher auch nur zum festhalten...

F oder B kann man nach demselben Prinzip drehen: greife einfach mit einem oder beiden Händen so um, dass die gewünschte Ebene nun bei den Zeigefingern liegt!
Man kann das auch einfach wie ein x (oder bei einer B-Bewegung ein x') sehen, da man z.B. bei F die Finger ja so umpositioniert, dass man F dann wie U dreht, nämlich mit dem rechten (Bei F' mit dem linken) Zeigefinger! Üblicherweise hält man F aber weiterhin vorne und kippt den Cube nicht wirklich.

Manchmal bietet es sich auch an, D und D' mit dem kleinen Finger zu drehen (Manche Cuber kommen damit sehr gut zurecht!). Das funktioniert nach demselben Prinzip wie U oder U', nur halt mit dem kleinen Finger. Doch die meißten Cuber drehen D-Bewegungen anders. Wie, erklär ich weiter unten.


3.: Double Trigger (?2-Bewegungen)
Wenn man U2 gegeben hat, dann kann man einen sogenannten Double Trigger machen, das heißt, dass man die obere Ebene 2x dreht... aber nicht 2x mit dem Zeigefinger!
Um noch mehr Zeit gewinnen zu können, kann man die 2. Bewegung mit dem Mittelfinger ausführen. Allerdings ist dieser Trick nicht so wichtig. Wenn man aber schon Zeiten unter 30-40 Sekunden schafft, dann könnte man sich diesen Doppelbewegungstrick schon langsam angewöhnen!

Dasselbe gilt auch für D2, welches man mit dem kleinen und dem Ringfinger drehen könnte. Es gibt immer wieder Cuber, die diese Variante bevorzugen.


4.: Bewegungen mit einer Hand
Ich drehe D mit der rechten Hand (ggf. auch mal mit der Linken. Bei einem Algorithmus bevorzuge ich sogar die gerade genannte Double Trigger Variante): Ich halte den Cube nurmehr mit der linken Hand an den oberen beiden Ebenen fest (die Ebenen, die man auch z.B. bei Uw dreht). Die linke Hand hält dann die D-Ebene fest (Daumen vorne, restliche Finger hinten) und kann diese bequem (bequemer als mit dem Ringfinger) bewegen!

Doch eigentlich sind L- und R-Bewegungen wichtiger. R z.B. führst du so in etwa aus:
Die linke Hand dient wieder zum Festhalten des Cubes, die rechte Hand hält die R-Ebene nun etwas anders fest, um R auszuführen... Der rechte Daumen ist nun unten (D) und die restlichen Finger oben (U). Nun kannst du die R-Ebene bequem drehen. Und nun hat die neue Stellung der Finger einen besonderen Vorteil...


5.: eine darauffolgende Bewegung
Du könntest nun direkt im Anschluss auf R eine U-Bewegung ausführen! Also R U oder R U'. Weil du die rechte Hand vor der Bewegung umpositioniert hast ist die Hand nach der Bewegung wieder in ihrer Standardposition! Mit den Zeigefingern kannst du also im Anschluss noch U oder U' ausführen, eine große Zeitersparnis!
Doch nichtnur nach einer R-Bewegung kannst du eine weitere direkt im Anschluss ausführen! Dasselbe geht natürlich auch mit L aber auch mit L' oder R'... bei L oder R' bewegst du die entsprechende Hand einfach vor der Bewegung nach hinten (Daumen oben, restliche Finger unten) und nicht nach vorne wie sonst und führst dann die eigentliche Bewegung aus.

Mit F oder B geht das ganz ähnlich! ABER: Wenn man z.B. (R' F) ausführt, dann bewegt man die rechte Hand vorher nicht aus der Ursprungsposition, da die Hand somit direkt nach der ersten Bewegung (R') mit dem Zeigefinger auch F ausführen kann.
Wenn man aber z.B. (R' F') ausführt, dann würde man erst die linke Hand umpositionieren (Daumen unten, restliche Finger oben) und dann (ohne die rechte Hand umzupositionieren) R' gefolgt von F' (mit dem linken Zeigefinger) ausführen.
Zu (R' F') könnte man alternativ dazu auch einfach (ohne die rechte Hand vorher umzupositionieren) das F' mit dem rechten Daumen ausführen! Professionelle Speedcuber bevorzugen meißt die zweiter Variante
Probier, was dir am Besten liegt!


6.: Bewegungen kombinieren
Nun möchte man auch ganze Algorithmen schnell ausführen! Ein einfaches Beispiel, welches nur aus R und U besteht, sieht so aus:
(R2 U) (R U R' U') (R' U') (R' U R')

Die Klammern geben an, welche Bewegungen man gruppieren soll/kann, also welche Bewegungen man ohne eine Hand neu positionieren zu müssen zusammen ausführen kann. So würde ich die Bewegungen kombinieren:
Beispiel


Bei diesem Algorithmus muss man die Finger also nur 4x neu positionieren (am Anfang und zwischen den Klammern) und kann den Rest in einem Rutsch erledigen!
Üb dich ein und versuch z.B. mal folgenden Algorithmus: (R U R' F' R U R' U') (R' F R2 U' R' U') => Das F' solltest du mit dem linken Zeigefinger oder dem rechten Daumen ausführen!

Außerdem sind nicht bei allen Algorithmen diese Klammern angegeben, also musst du viel üben um selbst herauszufinden, was sich einfach kombinieren lässt!
Hoffentlich hat dieses kleine Tutorial geholfen!

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!